Artikel

Meanwhile, back at the ranch

Ich war ein paar Tage in einem anderen Land, in dem schlaue Hostel-Besitzer das Wlan nur für Menschen mit Grand-Hotel-Brieftaschengröße zugänglich machen, und Tageszeitungen in einer mir verständlichen Sprache mit einer so großen zeitlichen Verzögerung ankommen, als würden immer noch Elefanten für den Alpentransit eingesetzt.

Wenn man nach einer solchen Reise nach Deutschland zurückkommt, glaubt man immer, man hätte unfassbar viel verpasst. Bis man abends die Tagesschau einschaltet:

„Kanzleramtsminister Pofalla und der Unions-Innenpolitiker Bosbach haben Ihren Streit endgültig beigelegt. Pofalla entschuldigte sich in der Bild-Zeitung für einen verbalen Ausfall. Er hatte Bosbach beschimpft, nachdem dieser angekündigt hatte, er werde in Zukunft seine Haare ebenfalls rechtsbündig scheiteln. Bosbach erklärte, für Ihn sei die Angelegenheit erledigt.“